Familienklasse an der Grundschule in Niederbiel

ein Projekt zur Unterstützung für Kinder und Eltern in der Schule

Die Familienklasse ist konzipiert als die zeitlich begrenzte Form eines integrativen Projektes zwischen dem Albert-Schweitzer-Kinderdorf Hessen e.V. und dem regionalen Beratungs- und Förderzentrum (rBFZ).

An der Grundschule Niederbiel wurde im September 2018 mit der Arbeit der Familienklasse begonnen. Sie wird geleitet von Herrn Hahlgans, Multifamilientherapeut des Albert-Schweitzer-Kinderdorfes und Frau Schweitzer, Förderschullehrerin des rBFZ an der Grundschule Niederbiel und findet immer Mittwochs über einen ganzen Schulvormittag statt.

Die Familienklasse bietet 8 Plätze für Familien (Kind und Elternteil). Teilnehmen können Kinder aus den am Projekt beteiligten Grundschulen Niederbiel, Burgsolms, Oberndorf, Bonbaden, Braunfels, Brandoberndorf, Leun, Biskirchen, Tiefenbach, Philippstein und Steindorf. Die Teilnahme ist zeitlich begrenzt auf ca ½ Jahr.

Nähere Informationen entnehmen Sie dem Elternbrief „Familienklasse macht stark!“, der die Arbeit der Familienklasse erläutert, oder den Flyern auf dieser Homepage.

Gerne können Sie mit uns einen Termin zur Hospitation vereinbaren.

Nehmen Sie bei Interesse Kontakt mit uns auf, entweder direkt über die Grundschule Niederbiel unter der Telefonnummer 06442/1801 oder über die Klassenlehrerin/ den Klassenlehrer Ihres Kindes.

Wir freuen uns auf Sie!

Beate Schweitzer und Christian Hahlgans

 

Familienklasse macht stark!

Seit dem Schuljahr 2018/19 gibt es die Familienklasse an der Grundschule Niederbiel, ein Präventionsprojekt der Grundschulen im Bereich Solms, Leun und Braunfels in Zusammenarbeit mit dem rBFZ und dem Albert-Schweitzer-Kinderdorf.

Familienklasse ist ein Angebot für alle Kinder, denen eine Portion Extrastärke guttut, um mit Spaß und Erfolg an Schule teilzunehmen.

Jedes Kind ist etwas Besonderes und bringt individuelle Eigenschaften mit. All diese Eigenschaften, Vorlieben und Stärken treffen in der Schule aufeinander. Manche dieser Eigenschaften helfen einem am Schulalltag teilzunehmen, andere können die Teilnahme erschweren.

Familienklasse ist für die Kinder, denen Schule an der einen oder anderen Stelle Bauchschmerzen bereitet.

Das kann ein Kind sein, das im Übergang von der KITA in die Schule noch Probleme hat sich von Mama und Papa zu trennen und deshalb von der Begleitung eines Elternteiles an einem Schultag Stärke abholen kann.

Das kann ein Kind sein, das zwar zuhause strahlt, erzählt und aufgeweckt ist, sich aber in der Klasse sehr zurückhaltend und schüchtern zeigt und sich nicht traut, etwas zu sagen.

Das kann ein Kind sein, das eigentlich alle schriftlichen Aufgaben sicher und schnell lösen könnte, aber trotzdem seine Aufgaben nicht schafft, weil es ihm schwerfällt, sein Material für die Aufgaben zu organisieren und planvoll vorzugehen, oder ein Kind, das Aufgaben in Ruhe sehr gut lösen kann, aber schon von dem kleinsten Geräusch oder der kleinsten Bewegung in seinem Umfeld abgelenkt wird.

Familienklasse ist auch für Kinder da, die gerne träumen und dadurch manchmal verpassen, was gerade jetzt zu tun ist oder für die, die immer in Bewegung sind und sehr impulsiv reagieren oder ihre eigenen Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellen, auch für diejenigen, denen es schwerfällt, sich an Regeln zu halten.
Für all diese Kinder gibt es die Familienklasse.

Geleitet wird sie an der Grundschule Niederbiel von einem Team bestehend aus Herrn Hahlgans, einem Multifamilientrainer des Albert-Schweitzer-Kinderdorfes und Frau Schweitzer, Förderschullehrerin des rBFZ an der Grundschule Niederbiel.
Die Familienklasse findet immer mittwochs vormittags in der Zeit von 8:45 Uhr bis 13 Uhr im Teilhabezentrum der Diakonie in Niederbiel statt. An alle anderen Schultagen besuchen die Kinder ihre normalen Grundschulklassen.
Die Teilnahme an der Familienklasse bietet die Chance, sich mit anderen Familien auszutauschen, zu beraten und von den Erfahrungen und Ideen der Familien zu profitieren. In einer kleinen Gruppe von maximal 8 Kindern wird ein Schultag gemeinsam gestaltet. Von jedem Kind ist ein Elternteil (manchmal auch Oma oder Opa) dabei und erlebt Schule mit, erfährt die Herausforderungen, die Schule an die Kinder stellt, die man als Erwachsener vielleicht schon wieder vergessen hat.
Der Familienklassen-Vormittag bietet die Möglichkeit, dass Kinder und Eltern gemeinsam Zeit miteinander in der Schule verbringen und sich den Herausforderungen stellen. Schule und Eltern unterstützen dabei gemeinsam ihr Kind bei der Verfolgung seiner individuellen Ziele.
Drei Ziele werden gemeinsam mit Kind, Eltern und Klassenlehrer vor Aufnahme in die Familienklasse schriftlich festgehalten. Das Kind erhält nach jeder Schulstunde eine Rückmeldung in seinem Wochenplan und arbeitet so daran, seine Ziele zu erreichen.

Am Familienklassentag werden diese Zielpläne in einer Eingangsrunde betrachtet und die Kinder erhalten eine Rückmeldung aus der Gruppe, Erfolge werden gewürdigt. Die Eltern nehmen sich ein Tagesziel vor.

Danach arbeiten die Kinder zunächst allein mit Frau Schweitzer, in einer 2. Stunde gemeinsam mit dem Elternteil, an dem vom Klassenlehrer mitgegebenen Tagesplan. Die multifamilientherapeutische Arbeitseinheit, geleitet von Herrn Hahlgans, beinhaltet spielerische Übungen und orientiert sich an aktuellen schulischen und familiären Themen. In der Abschlussrunde wird der Schultag gemeinsam reflektiert, die Ziele werden ausgewertet und es erfolgt ein Ausblick auf die nächste Woche.

Die Dauer des Besuchs der Familienklasse hängt von der individuellen Entwicklung und der Zielerreichung ab und beträgt etwa ein halbes Jahr.
Für die Aufnahme in die Familienklasse besteht eine Warteliste. Bei Interesse an der Familienklasse wenden Sie sich an die Klassenlehrer Ihres Kindes oder an Herrn Hack oder Frau Schweitzer (Grundschule Niederbiel Tel. 06442-1801).

Es besteht auch die Möglichkeit, an einem Vormittag in der Familienklasse zu hospitieren und Familienklassen-erfahrene Familien kennenzulernen.

Ziel ist es Kinder stark zu machen – das schaffen wir gemeinsam

 

Schule für Erziehungshilfe im Lahn-Dill-Kreis
Albert-Schweitzer Kinderdorf Wetzlar
Logo Lahn-Dill-Kreis

Hessisches Kultusministerium

Pressemitteilung

Gemeinsam mit den Eltern den Schulalltag meistern

Kultusstaatssekretär Lösel und Schauspieler Til Schweiger informieren sich über die „Familienklasse“ an der Grundschule Niederbiel

Schwierigkeiten in der Schule sind oftmals auf Probleme im familiären Umfeld zurückzuführen.
 

Mitteilung weiterlesen

Til Schweiger in der Grundschule:

Schauspieler besucht Familienklasse in Solms-Niederbiel

Familienklasse Video + Text RTL-Hessen anschauen

Erschienen bei VRM  -  WNZ 18.01.2019
Artikel von Anna-Lena Fischer
 

Mit dem Superstar für die Bildung

Til Schweiger besucht die Grundschule in Niederbiel / Zwölfte Familienklasse wird eröffnet

weiterlesen

Familienklasse

Coorporation Albert Schweitzer Schule und Grundschule Niederbiel.

Hier: Video ansehen

Kultusstaatssekretär Lösel und Schauspieler Til Schweiger informieren sich über die „Familienklasse“ an der Grundschule Niederbiel

Gemeinsam die Schulbank drücken

Giessener-Anzeiger

Montag, 17. Juni 2019

Förderprojekt „Familienklasse“: Grundschüler und ihre Eltern lernen gemeinsam / Bald auch in Gießen / Unterstützung von Til Schweiger

Von Sabrina Heun

als PDF ansehen