Schulprojekt in Limpio in Paraguay. Schulpatenschaft der Grundschule Niederbiel.

Schulpatenschaft: Schulprojekt in Limpio in Paraguay
Schulpatenschaft: Schulprojekt in Limpio in Paraguay
Schulpatenschaft: Schulprojekt in Limpio in Paraguay
Schulpatenschaft: Schulprojekt in Limpio in Paraguay
Schulpatenschaft: Schulprojekt in Limpio in Paraguay
Schulpatenschaft: Schulprojekt in Limpio in Paraguay

Schulpatenschaft: Schulprojekt in Limpio in Paraguay
Schulpatenschaft: Schulprojekt in Limpio in Paraguay
Schulpatenschaft: Schulprojekt in Limpio in Paraguay
Schulpatenschaft: Schulprojekt in Limpio in Paraguay

Liebes Ehepaar Guzman 21.12.2012

seit Sommer dieses Jahres haben wir über Herrn Sonneborn von Ihrer Arbeit und dem Schulprojekt in Limpio gehört. Beeindruckt hat uns die Entstehungsgeschichte und Ihr ganz persönliches Engagement für die Kinder, die in Ihre Familie integriert und adoptiert wurden. Inzwischen haben wir von Herrn Sonneborn den aktuellen Jahresrundbrief bekommen und sind so mit dem neuesten Stand der Dinge bekannt gemacht worden.

Wir freuen uns, mit Ihnen einen Kontakt aufzubauen und vor allem Ihre Arbeit zu unterstützen. Damit unsere "Beziehung" ein bisschen persönlicher wird, möchten wir uns gern vorstellen und auch von unserer Grundschule erzählen.

schulhof

Blick vom Schulhof auf die KiTa Lummerland
kita lummerland

Unsere Schule liegt im Wohngebiet von Niederbiel in unmittelbarer Nachbarschaft zur Kindertagesstätte "Lummerland" (siehe unten), was unserer Kooperation sehr zugute kommt.

Wir haben ein ca. 50 Jahre altes Schulgebäude, das im Herbst in Teilen renoviert wurde (Turnhalle und Kindertoiletten). In den nächsten Jahren sollen ein Anbau mit kleiner Mensa, Computerraum und weiteren Klassen - bzw. Versammlungsräumen (z. B. für Einschulungsfeier) und eine Sanierung des alten Gebäudes folgen. Auslöser und Motor für all diese Aktionen ist unser Schulleiter, der "die Vision" hat, aus unserer kleinen Grundschule mit unter 100 Schülern eine Ganztagesschule zu machen. Viele Rädchen griffen in den letzten Monaten ineinander, unterschiedliche Menschen brachten Begabungen, Zeit, Idealismus und Begeisterung mit und trugen dazu bei, dass dem Schulträger (Lahn-Dill-Kreis) ein fertiger Entwurf inkl. Bauzeichnungen vorgelegt werden konnte. Dass tatsächlich vom Kreis grünes Licht für den Baustart im nächsten Jahr gegeben wurde, ist für uns alle noch nicht wirklich fassbar!


Zu unserer momentanen Schulsituation:

Wir sind eine einzügige Schule mit 4 Klassen und 89 Schülern.

Unser Kollegium besteht aus dem Schulleiter, 4 weiteren KollegInnen und einem Förderschulkollegen, der außerdem an der Gesamtschule Solms tätig ist.

Unser Schulleiter hat zurzeit keine eigene Klasse, hat aber neben der Verwaltungsarbeit den kompletten Sport- und Schwimmunterricht sowie die Computer-AG übernommen.

Die derzeitigen Klassen 1, 2 und 3 werden von KollegInnen geführt, die schon viele Jahre/Jahrzehnte an der Schule sind. Hier ist auch der Eintritt in den Ruhestand nicht mehr allzu weit entfernt . Unser 4. Schuljahr hat eine jüngere Kollegin als Klassenlehrerin, die seit ca. 4 Jahren an der Schule ist.

schulhof

förderschullehrer

Auf dem Kollegenfoto sieht man außerdem 3 von unseren 4 Schulbegleiterinnen bzw. Integrationshelferinnen. Sie betreuen in den Klassen 1, 2 und 4 während des Unterrichts einzelne Kinder, die an unterschiedlichen Einschränkungen/Auffälligkeiten leiden. 

Eine 2. Person im Unterricht als Unterstützung zu haben, ist ein Glücksfall. Wir sind sehr dankbar für die jungen Leute, die hier bei uns eine Art soziales Jahr ableisten.


hinten v. li.: Michaela Benning - KL. 4, Ulf Emmel - Förderschullehrer, Horst Hack - Schulleiter, Manfred Herr – Kl. 3, Annette Hofmann – Schulbegleiterin Kl.4
vorne v. l.: Margrit Mohr – Kl. 2, Jana Heck – FSJ-lerin im 3. Schj., Petra Fängewisch – Kl. 1, Rabea Franz – FSJ-lerin im 1. Schj. (FSJ –Freiwilliges Soziales Jahr)

Wir wollen zukünftig immer wieder ein Stück von uns und unserer Schularbeit berichten.

Heute soll nur noch der Adventsbasar in diesem Jahr erwähnt werden. Durch den Verkauf von Bastelarbeiten, Gebäck, Marmeladen und vieler anderer verlockender Dinge konnten wir Geld einnehmen, das sowohl unserer als auch Ihrer Schule zugute kommen soll. Mit Sicherheit werden Sie einen guten Verwendungszweck dafür finden.

Wir wünschen Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes Jahr 2013, in dem Sie Gottes Führung und Gegenwart immer wieder erfahren.

Für das Kollegium der Grundschule Niederbiel grüßt Sie herzlich

Petra Fängewisch


2. Rundbrief

PDF ansehen